Betrunken und ohne Führerschein ins Gleisbett

Gestern Abend fuhr ein Mann mit seinem Auto in Marzahn in ein Gleisbett. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der 30-Jährige Mitsubishi-Fahrer gegen 21.45 Uhr auf dem Prötzeler Ring unterwegs. Als er links in die Landsberger Allee abbiegen wollte, soll er von der Fahrbahn abgekommen und in ein Gleisbett der Tram geraten sein. Er und seine 30-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Eine Atemalkoholmessung bei dem Fahrer ergab einen Wert von rund 1,4 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und gab an, am Vorabend Drogen konsumiert zu haben. Zum Zwecke der Blutentnahme wurde der 30-Jährige in ein Polizeigewahrsam gebracht und im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der Tram-Verkehr war für circa 45 Minuten unterbrochen. Quelle: Polizei Berlin

Symbolbild

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: