Bombenalarm in Marzahner Mehrfamilienhaus- Unbekannter droht mit Sprengung

Zu einem Bombenalarm im Marzahner Mehrfamilienhaus, kam es am Dienstagmorgen gegen 10 Uhr im Parsteiner Ring.

Anwohner riefen gegen 10 Uhr die Polizei, da sich im Hausaufgang ein Zettel mit einer Drohung befand. Auf diesem Zettel drohte ein bislang Unbekannter damit, das Haus in die Luft zu sprengen. Alarmierte Einsatzkräfte konnten eine Anzeige gegen unbekannt aufnehmen und rückten wieder ab.

Kurze Zeit später wurden die Einsatzkräfte erneut gerufen, diesmal sei ein verdächtiger Gegenstand im Keller und ein weiterer Zettel im Hausflur aufgetaucht. Die betroffenen Hauseingänge wurden vorsorglich evakuiert und die Berliner Feuerwehr dazugerufen worden. Die Anwohner wurden in einem Bus der Berliner Feuerwehr untergebracht.

Die alarmierten Sprengstoffexperten rüsteten sich vor dem Wohnhaus aus und gingen in das Haus, in dem sich der verdächtige Gegenstand befand.

Aus dem Paket waren mehrere Kabel zu sehen so die Polizei am Morgen. Die Experten schafften diesen Gegenstand aus dem Wohnhaus und fuhren dieses zum Sprengplatz nach Grunewald.

Die Umgebung war für den Zeitraum des Einsatzes durch Feuerwehr und Polizei abgesperrt. Ob es sich bei dieser Drohung um einen schlechten Scherz handelte oder bitterer Ernst, wollte sich die Polizei nicht äußern.

Blaulichtgruppe 112 Berlin 110

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: