Brand im Dong-Xuan-Center fahrlässige Brandstiftung vermutet

Nach einem Brand auf dem Gelände des in Lichtenberg befindlichen Dong-Xuan-Centers ermittelt die Polizei in Richtung fahrlässige Brandstiftung.

Flammen fraßen sich durch die 5000 Quadratmeter große Lagerhalle.

Bei dem Brand am Donnerstag in einer Lagerhalle, sei ein großer Trümmerhaufen übrig geblieben. So ein Feuerwehrsprecher. Zuerst brannte ein davor stehender Container mit leicht entflammbaren Waren, dieser Brand hat sich rasch auf die hinter stehende Lagerhalle übergegriffen und brannte auf rund 5000 Quadratmeter nieder.

Einsatzkräfte vor Ort.

Zwischenzeitlich kämpfte die Berliner Feuerwehr mit etwa 140 Feuerwehrmänner und Frauen zeitgleich gegen diesen Brand an. Aufgrund der Einsturzgefahr, konnte die Berliner Feuerwehr die mit freiwilligen und Berufsfeuerwehrkräften vor Ort waren, die Halle nur kontrolliert abbrennen lassen.

Insgesamt waren 70 freiwillige Feuerwehrmänner und 250 Kräfte von Berufsfeuerwehren an diesem Einsatz beteiligt. Während des Brandes auf Gelände in der Herzbergstraße, alarmierte die Leitstelle mehrere freiwilligen Wehren aus dem gesamten Gebiet zur Wachbesetzung, etwa 130 ehrenamtliche Kräfte versammelten sich auf ihren Wachen.

Feuerwehrmänner löschen von oben gegen die Flammen an.

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: