Stein- und Flaschenwürfe auf Polizei

Die 18 Uhr Demonstration, die dieses Jahr in Friedrichshain am Wismarplatz stattgefunden hat endete an der Warschauer Brücke.

Der Routenverlauf wurde von der Polizei bestimmt und abgelaufen, sie führte auch durch die Rigaer Strasse. Die umstrittene Baustelle wurde von der Polizei nicht angelaufen. In der Rigaer Straße wie in der Mainzer Straße wurden Bengalos aus Fenster und Balkone gezündet.

Ab der Kreuzung der Warschauer Straße Ecke Revaler Straße endete dann die Demonstration, im Laufe des Aufenthaltes an dieser Kreuzung flogen Feuerwerkskörper, Flaschen und Steine auf Polizisten. Die Polizei sperrte den Bereich zur Warschauer Brücke. Erste Festnahmen gab es schon auf der Demoroute.

In der Liebigstraße brannten Mülltonnen, dennoch spricht die Polizei über eine friedliche 1. Mai Demonstration trotz vereinzelter Flaschen und Steinwürfe. Im Laufe des Abends kommt es laut Polizei noch zu Ausschreitungen im Bereich der Rigaer Straße und Liebigstraße.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: