Brandstifter aus Hellersdorf hinter Gittern

Der Brandstifter und Räuber aus Hellersdorf wurde am 18.März 2019 des Diebstahls, des versuchten Computerbetruges, des versuchten Wohnungseinbruchsdiebstahls und der besonders schweren Brandstiftung schuldig befunden.

Die nun rechtskräftige Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 9 Monaten, sitzt er in der Jugendstrafanstalt ab.

Er hat am 13.Juni 2018 nach einem Überfall auf eine 89-jährige die Wohnung mit einem strafunmündigen Mittäter in der Glauchauer Straße angezündet. Wir berichteten zum Überfall und der Brandstiftung im letzten Jahr. Durch diesen Brand entstand ein Schaden in Höhe von ca. 177.000€.

Ausgebrannte Wohnung in der Glauchauer Straße im 5.OG.

Dustin H.*(Name geändert) wurde nach dieser schweren Tat vorerst in eine Jugendeinrichtung zur Untersuchungshaftvermeidung verurteilt, dies sei seine letzte Chance vor dem Jugendknast gewesen. Auch in der U-Haftvermeidung ließ er nicht von weiteren Straftaten ab, er konnte aus dieser Einrichtung für kurze Zeit flüchten.

Anschließend wurde H. in der Jugendstrafanstalt Berlin untergebracht, wo er auf seinen Gerichtstermin wartete.

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: