Ein abgefallenes Kennzeichen führte zu einer Körperverletzung #Mahlsdorf

Polizeimeldung vom 22.11.2018
#Marzahn #Hellersdorf

Nr. 2443
Ein abgefallenes Kennzeichen nach einer Verkehrsunfallflucht mündete gestern Nacht in Mahlsdorf in eine Körperverletzung. Nach ersten Zeugenaussagen soll sich folgendes zugetragen haben: Kurz nach 22 Uhr befuhr ein 43-jähriger Busfahrer der BVG mit einem Linienbus die Lemkestraße in Richtung Lübecker Straße. Auf der Kreuzung Lemkestraße Ecke Greifswalder Straße wich er gerade rechts am Fahrbahnrand geparkten Fahrzeugen über die Gegenspur aus, als in diesem Moment ein 37-Jähriger, aus der Greifwalder Straße kommend, mit seinem Auto den Kreuzungsbereich erreichte und mit der linken Seite des Busses kollidierte. Anschließend fuhr der 37-jährige Nissanfahrer weiter.

Berliner Blaulichtgruppe: “112 Berlin 110”

Der 43-Jährige parkte den Bus hinter der Kreuzung in der Lemkestraße und ging zum Unfallort. Dort fand er ein Kennzeichenschild des Nissan und alarmierte die Polizei. Noch während des Telefonats erschien der Nissanfahrer, forderte die Herausgabe des Schildes und wollte es dem Omnibusfahrer aus der Hand reißen. Hierbei kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Kraftfahrern, welche jedoch schon vor den eintreffenden Polizeibeamten ihr Ende fand. Eine freiwillige Atemalkoholmessung des Pkw-Fahrers ergab zunächst einen Wert von ungefähr 0,05 Promille. Eine spätere ergab dann einen Wert von 0,00 Promille. Der Busfahrer klagte über Schmerzen an Rumpf und Beinen, verzichtete jedoch auf eine ärztliche Behandlung und verblieb im Dienst.

Quelle: Polizei Berlin

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: